Gemeindebücherei Göllheim

Die Göllheimer Gemeindebücherei gibt es bereits seit 1973.
Heute befindet sie sich in der Freiherr-vom-Stein-Straße 1, dem linken Gebäude der Verbandsgemeindeverwaltung.
Hier betreut das siebenköpfige Team jährlich rund 1500 Besucher*innen.
Die Ausleihe ist kostenlos und umfasst nicht nur Bücher, sondern auch Hörbücher, Zeitschriften, Tonies und vieles mehr.
 
Aktuelle Öffnungszeiten 

  

Dienstag | 16:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag | 18:00 - 20:00 Uhr
Freitag | 15:00 - 17:00 Uhr
Samstag | 9:00 - 11:00 Uhr


Ferien in der Gemeindebücherei

 
2
5.03.2024- einschl. 30.03.2024

6.05.2024- einschl. 11.05.2024

27.05.2024- einschl. 1.06.2024

 ist die Bücherei geschlossen 



Weitere Infos unter  

goellheim.findus-internet-opac.de und

[email protected] 
oder Tel.: 06351 4909-88

Auf rund 145 Quadratmeter Büchereifläche kann man nicht nur die Bücher vor Ort  anschauen, lesen und ausleihen, sondern sich auch übers Internet Bücher, E-Books oder Hörbücher zur Ausleihe bestellen. Außerdem bietet die Bücherei Zugang zu allen großen Universitätsbibliotheken. 

Eine Wunschbox, unterschiedliche Autorenlesungen und Angebote für die Kleinen runden das Angebot ab.

Die Benutzungsordnung der Gemeindebücherei Göllheim finden Sie hier.

Die Gemeindebücherei Göllheim ist Bildungspartner der 
Albert-Schweitzer-Kita Göllheim. 

weitere Infos unter [email protected] oder Tel.: 06351/49 09 88

Medienauswahl der Bücherei

Erwachsenenromane, Sachbücher, Kinder- und Jugendbücher, Hörbücher für Kinder, Zeitschriften, DVDs, Gesellschaftsspiele, e-Books,  Tonies und Tonieboxen (gegen Kaution).


Die Gemeindebücherei bietet außerdem einen ständigen Bücherflohmarkt an.

Recherche

Mit Findus oder Lupus (für Smartphones und Tablets) können Sie von zu Hause aus 24 Stunden in unserem Katalog recherchieren. 
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit sich ins Leserkonto einzuloggen, Medien vorzumerken, sich über den Ablauf der Ausleihfrist erinnern zu lassen oder Medien verlängern zu lassen. Ebenso kann man sich die neusten Medien anzeigen lassen. 

Neues kostenloses Online-Angebot 
der Gemeindebücherei Göllheim

Genießen Sie die Freiheit zu lesen, wann und wo Sie möchten.

 

In der Onleihe-App oder unter onleihe-rlp.de haben Sie rund um die Uhr die Möglichkeit, eBooks, eAudios, ePapers, eMagazines und eVideos für jedes Alter und für jeden Geschmack auszuleihen. 

  

Entdecken Sie die digitalen Kurse in der Onleihe-Rheinland-Pfalz.

 

eLearning in der Onleihe Rheinland-Pfalz bietet interaktive Sprachkurse, Videotrainings für Beruf und Freizeit, Computerwissen … und vieles mehr. 

 
Englischsprachige eBooks & Hörbücher

 

Lesen und hören Sie Ihre englischsprachigen eMedien bequem mit Libby, der App von OverDrive oder unter rlp.overdrive.com.

Lesetipps der Gemeindebücherei

Jeden Monat stellt das Team der Bücherei an dieser Stelle ein besonders lesenswertes Buch vor.


 „Das Flirren der Dinge“
 Ein Roman von Raffaella Romagnolo 

Antonio Casagrande wächst im 19. Jahrhundert in einem Waisenhaus in Genua auf. Er ist auf einem Auge blind. Immer wieder werden Kinder aus dem Waisenhaus von fremden Menschen adoptiert. Antonio hat sich damit abgefunden, dass ein Junge wie er keine Paten finden wird. Doch das Wunder geschieht: Der Fotograf Alessandro Pavia wählt von allen Kindern im Waisenhaus ausgerechnet ihn als neuen Lehrjungen aus. Pavia wird ihm Vater und Lehrer. Antonio lernt bei ihm lesen und schreiben und die noch junge Kunst der Fotografie. Und im frisch vereinigten Italien gibt es vieles, was sich lohnt, festgehalten zu werden 

„Every Little Secret“
aus der Reihe Secret Legacy (Band 1)
von Kim Nina Ocker 

Die Kunststudentin Julie Penn erbt völlig überraschend die Hälfte des Vermögens ihrer biologischen Mutter, die sie nie kennengelernt hat. Um es zu erhalten, muss sie allerdings ein Jahr lang mit Caleb, dem Adoptivsohn ihrer Mutter, das Familienunternehmen leiten. Ein Erbe, das ihr ganzes Leben komplett verändert. Und auch Caleb, der von ihrer Existenz nichts wusste, ist wenig begeistert, muss sich aber mit Julie arrangieren. Julie taucht ein in ein Leben voller Luxus und Reichtum - aber auch Geheimnisse und Intrigen... 

„Ein Geschenk zur Weihnachtszeit
von Karen Swan

Zur Weihnachtszeit sind die Cotswolds immer tief verschneit. Für Natasha eigentlich die schönste Zeit des Jahres. Doch in diesem Jahr ist die Stimmung in der Familie auf dem Tiefpunkt, weil ihre kleine Tochter Mabel im Urlaub ihr Lieblingskuscheltier, eine Plüschkuh, verloren hat. Natasha startet einen Aufruf in den sozialen Medien. Auch den Bergsteiger Duffy erreicht der Hilferuf. Er ist gerade in Nepal unterwegs und hat das Kuscheltier gefunden. Um Mabel eine Freude zu bereiten, sendet Duffy regelmäßig Fotos vom Kuscheltier und Neuigkeiten von der Reise, die schon bald nicht nur von Mabel sehnsüchtig erwartet werden. Natasha hat das Gefühl, dass der Fremde am anderen Ende der Welt ihr näher ist als ihr eigener Ehemann. 

„Margarete Steiff-Teddybären und Kinderträume“ 
Eine mitreißende Romanbiografie über die Mutter aller Kuscheltiere von Kristina Lüding

Margarete Steiff erkrankt als Kleinkind an Kinderlähmung. Seitdem ist sie an den Rollstuhl gefesselt und kann eine Hand nur eingeschränkt benutzen. Doch mit ihrem enormen Elan und Lebensmut schafft sie Dinge, die ihr niemand zugetraut hat. Und das in einer Zeit, in der es für Frauen nicht üblich war, einen Beruf auszuüben. Sie gründet mit ihren Schwestern eine Nähstube. Und auch als Margaretes Schwestern heiraten, macht sie mit Angestellten unermüdlich weiter und verkauft in einem Laden auch Kleidung und Gefilztes. Bald kommen genähte Kuscheltiere dazu, die schnell zum Verkaufshit werden und bis heute geblieben sind. 

„Morgen mach ich bessere Fehler“
Ein heiterer Roman von Petra Hülsmann 

Anlässlich des achtzigsten Geburtstages von Tante Fine macht sich Elli mit ihrer sechsjährigen Tochter Paula und ihrem ständig nörgelnden Großonkel Heinz in ihrem klapprigen Auto auf den Weg von Norddeutschland ins Allgäu. Unterwegs trifft sie auf den Rechtsanwalt Can Demiray, der dringend eine Mitfahrgelegenheit nach München sucht. Er unterbreitet Elli ein lukratives Angebot: 500 EURO, wenn sie ihn nach München bringt. Da sie als Alleinerziehende immer knapp bei Kasse ist, stimmt sie widerwillig zu. Für das ungleiche Quartett erweist sich die Fahrt quer durch die Republik als echte Herausforderung, bei der sie einige Turbulenzen überstehen müssen. 

„Ein Lied über der Stadt“ 
von Ewald Arenz 

Sommer 1929: Pfarrerstochter Luise Anding hat seit frühester Jugend keinen größeren Wunsch als Pilotin zu werden. Obwohl es für eine junge Frau in dieser Zeit alles andere als einfach ist, verlässt Luise ihr Heimatstädtchen, um sich ihren Traum zu erfüllen. Und sie schafft es tatsächlich! Luise verbringt ein paar glückliche Jahre als gefeierte Kunstfliegerin. Doch die politische Lage im Land spitzt sich zu und Luise muss in die Heimat zurückkehren. Dort wird sie mit der harten Realität "auf dem Boden" konfrontiert: Ihrem Vater droht wegen seiner Haltung das KZ und Freund Georg agiert als Kommunist im Widerstand...

Info-Video der Onleihe

Inhalte von Youtube werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Youtube weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen