• image
  • image
  • image
  • image
Previous Next

Lesetipp Dezember 2014

Martin Walker: Brunos Kochbuch

 

Martin-Walker-Leser wissen: Bruno, Chef de Police und Held vieler Kriminalfälle aus dem Périgord, ist ein leidenschaftlicher Koch mit hohen Qualitätsansprüchen. Die delikaten Rezepte werden nur mit marktfrischen Zutaten zubereitet.

Das Buch, das Lebensfreude pur ausstrahlt, bietet etliche komplette Menü-Vorschläge, die optisch stimmungsvoll durch den Food-Fotografen Klaus-Maria Einwanger in Szene gesetzt werden und alle Sinne ansprechen. Ein opulent aufgemachtes Kochbuch, das Rezepte und Geschichten aus dem Périgord versammelt. Ein Gaumenschmaus und kulinarischer Reiseführer!

Lesetipp November 2014

Die Auserwählten – Trilogie von James Dashner

 

„Im Labyrinth“, „In der Brandwüste“ und „In der Todeszone“ heißen die drei Jugendbücher von James Dashner, von denen das erste verfilmt wurde und seit Ende Oktober in den Kinos läuft.

Thomas und 50 andere Jungen, sie kennen nur noch ihren Namen, wissen weder, wer sie sind, noch wer sie waren und wem sie trauen können, kämpfen ums Überleben in einer fremden, bedrohlichen Welt und müssen sich mit unverstandenen Mächten auseinandersetzen. Sie versuchen einem gigantischen, bewachten Labyrinth zu entkommen. Dashner schafft es gekonnt durch die gewählten Erzählperspektiven den Leser die Angst der Hauptfiguren spüren zu lassen.

Im Verlauf der Trilogie müssen Thomas und seine Gefährten, die die Wüste überlebt haben, ungeheure Entscheidungen treffen. Freunde werden zu Feinden, Feinde zu Verbündeten. In der Todeszone lauert die Wahrheit und damit die größte Gefahr. Hochspannung garantiert bis zu den letzten Seiten.


 

Lesetipp Oktober 2014

„Tabu“ von Ferdinand von Schirach

Was ist Wahrheit? Dies versuchen der Künstler Sebastian von Eschburg und der Anwalt Konrad Biegler herauszufinden. „Tabu“ ist ein Justizdrama, ein Künstlerroman und ebenso eine Beschreibung der Abgründe des Menschen. Ein typischer von Schirach.

Sebastian von Eschburg ist noch ein Kind, als er durch den Selbstmord seines Vaters jeden Halt verliert. Der Versuch, sich im Leben durch die Kunst zurechtzufinden, gestaltet sich schwierig. Sebastian möchte mit seinen Fotografien und Videoinstallationen belegen, dass Wirklichkeit und Wahrheit verschiedene Dinge sind. Seine Themen sind Schönheit, Sex und die Einsamkeit des Menschen.

Als eine junge Frau verschwindet, gerät er unter Mordverdacht. Der erfahrene, alte Anwalt Konrad Biegler versucht dem Künstler zu helfen und übernimmt dessen Verteidigung.


 

 

Lesetipp September 2014

„Ein Sofa voller Frauen“ von Florian Beckerhoff

 

Der Geräuschedesigner Dickie, Mitte 30, hat nicht nur arbeitstechnisch eine Flaute, auch in seinem Liebesleben sieht es mau aus. Seit er vor 18 Jahren mit seiner ersten flüchtigen Bekanntschaft ein Kind gezeugt hat, ist er, was Frauen angeht, traumatisiert. Bis seine Freunde eingreifen und ihn heimlich bei einer „Couchsurfing-Internetseite“ anmelden. Dickie kann sich nun vor weiblichem Besuch nicht mehr retten. Und dann steht auch noch sein Sohn vor Dickies Tür und will ihn kennen lernen. Nach ersten Fluchtgedanken wird Dickie aber klar, dass er handeln muss: denn seine erste Besucherin geht ihm nicht mehr aus dem Kopf.

 

Ein herrlich komisches Buch.


 

Lesetipp August 2014

„Die schweigenden Frauen“ von Max Landorff

 

Gabriel Tretjak ist der Regler. Er regelt Karriere, Liebe, Geld für die, die es sich leisten können.

Im dritten Band der Regler-Bücher gerät Tretjak selbst in Schwierigkeiten. Er will in Hongkong ein neues Leben beginnen. Aber er übernimmt doch noch einen Fall. Da wird in sein Berliner Apartment ein Paket geliefert. Zwei eingeschweißte Frauenbeine, sorgfältig abgetrennt an der Hüfte. Mit einer Tätowierung, die auf eine Verbindung mit Tretjaks Jugendzeit hinweist. Diese Verbindung wird noch verstärkt, als ein Jugendfreund ein Paket mit einem Frauenkopf erhält.

Und in Südfrankreich wartet eine Frau in einem Cape unter einem Kirchturm. Jede Nacht. Seit Jahren…

Auch der erste und zweite Band des Reglers können in der Gemeindebücherei Göllheim ausgeliehen werden.


 

Öffnungszeiten Bücherei

Dienstag 16.00-18.00 Uhr
Mittwoch 09.00-11.00 Uhr
Donnerstag 16.00-18.00 Uhr
Samstag 09.00-11.00 Uhr

Kontakt

Gemeindebücherei
Göllheim


Freiherr-vom-Stein-Str. 1
67307 Göllheim
Telefon 06351 4909-88
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

 
FINDUS-Mediensuche

 

 

 

 

Benutzungsordnung

1200 Jahre Göllheim

 
 

Die nächsten Termine

Sommer CTF
Samstag, 24.08.19, 08:00 Uhr

Museum UHLsches Haus


Nach umfassender Renovierung wurde das Museum Uhlsches Haus am 15.12.2015 wieder eröffnet. Besuchen Sie unser Museum - Sie werden staunen!

 

Geöffnet:
Montag und Donnerstag
14.30 - 16.30 Uhr

Sonntag
15.00-17.00 Uhr

Eintritt frei!

Website durchsuchen

Werbung

Veranstaltungskalender

Letzter Monat August 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2 3 4
week 32 5 6 7 8 9 10 11
week 33 12 13 14 15 16 17 18
week 34 19 20 21 22 23 24 25
week 35 26 27 28 29 30 31

Anmelden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok