„Die Suche“ von Charlotte Link

 

In ihrem neuesten Krimi führt Charlotte Link ihre Leser zurück nach Scarborough. Detective Sergeant Kate Linville von Scotland Yard, die bereits bekannt ist aus „Die Betrogene“, verschlägt es dorthin zurück, um ihr Elternhaus, in dem ihr Vater gestorben ist, zu verkaufen. Sie wird in einen neuen schrecklichen Fall hineingezogen.

Die Leiche der ein Jahr zuvor verschwundenen 14-jährigen Saskia Morris wird in den Hochmooren gefunden. Die ebenfalls 14-jährige Amelie Goldsby wird kurze Zeit später auch vermisst. Die Polizei vermutet, dass es sich in beiden Fällen vielleicht um denselben Täter handelt. Die Medien sprechen schnell von dem Hochmoor-Killer und erhöhen somit den Ermittlungsdruck auf Detective Chief Inspector Caleb Hale.

Kate Linville, die zufällig bei den Eltern von Amelie ein Zimmer gemietet hat, wird unfreiwillig zur Ermittlerin in diesen Fällen und soll mit Caleb Hale nun zusammen arbeiten. Doch mit diesem verbindet sie seit ihrem letzten Zusammentreffen eine besondere Beziehung. Sie hat sich in ihren Kollegen verliebt, aber er scheint dies nicht zu erwidern. Wird Kate trotz dieser Gefühlswirrungen versuchen, mit Caleb den Fall um die verschwundenen Mädchen zu lösen? Das Drama nimmt seinen Lauf, als plötzlich wieder ein Mädchen spurlos verschwindet.

 

Erneut führt Charlotte Link ihre Leser in tiefe menschliche Abgründe und nervenaufreibende Ermittlungen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok