• image
  • image
  • image
Previous Next

Kunst.

Eine Vielzahl von Kunstwerken schmückt den Ort Göllheim im öffentlichen Raum, macht ihn zu einem sehenswerten Dorf. Im Jahr 2003 beging der Kunstförderverein Donnersbergkreis sein 20jähriges Bestehen mit dem Thema „Heimat“. Höhepunkt unterschiedlichster Veranstaltungen war ein Bildhauersymposium in Göllheim. Ein zweites Symposium 2007 stand unter Dem Motto „Blickachsen“. Unter diesen Begriff „Blickachse“ versuchte man Skulpturen im öffentlichen Raum so zu positionieren, dass sie mit einander im Dialog stehen. Alle Kunstwerke sind im alten Ortskern aufgestellt, suchen Sie doch einmal diese Arbeiten und Blickachsen bei einem Rundgang.
Eine weitere Vielzahl von Kunstwerken - aus verschiedenen Anlässen geschaffen – reihen sich in einen „Kunstweg“ durch Göllhein ein. Im Detail wird er in einer Broschüre „Die Kunst in Göllheim – Kunstwege – Wegekunst“ beschrieben. Ebenfalls führt Sie ein Flyer durch die Straßen..

a. Symposium 2003 „Heimat“ 

 

  • spro

- „Sproß“ von Rüdiger Krenkel 

 

- „Donnersberger Netsuke“ Wolfgang Seipenbusch 

 

- „Ausblick“ Wolf Münninghoff


- „Weltengesicht“ Uli Lamp 

 

 

 

 

 

 

  • kaleidoskop

„Kaleidoskop der Erinnerungen“ Bruno Weygand 

 

 

 

 

 

 

  • zuneigung

- „Zuneigung“ oder „Heimat ist da, wo die Liebe wohnt“ Uta Schade

 

b. Symposium 2007 „Blickachse“

 

 

 

 

 

 

  • mohnfeld

- „Mohnfeld“ - Helga Kellerer 

 

 

 

 

 

  • roter rahmen
 

- „Roter Rahmen“ - Motz Tietze

 

 

 

 

 

 

  • bote

- „Bote“ - Wolf Münnighoff

 

 

 

 

 

  

  • jongleur

- „Jongleur“ - Uli Lamp

 

 

 

 

 

 

  • sacramobil

- „Sacramobil“ - Wolfgang Seipenbusch

 

 

 

 

 

 

 

  • blickwinkel

- „Blickwinkel“ - Bruno Weygand 

 

 

 

 

 

 

  • aufbruch schade

- „Aufbruch“ - Uta Schade 

 

 

 

 

 

 

 

  • gewchs

- „ Gewächs“ - Stephan Voigtländer

 


c. Kunstwerke außerhalb der Symposien

 

 

 

 

 

 

 

- „Krone“ - Uli Lamp

 

 

 

 

 

 

 

- „Mauer der Begegnung“ - Uli Lamp 

 

 

 

 

 

 

 

  • DSCF0403bearbINT

 

- "Atlant" - Uli Lamp

 

- „Aufbruch“ - Uli Lamp

- „Weitblick“ - Uli Lamp

- „Flugobjekt“ - Uli Lamp

- „Ritter“ - Bruno Weygand

- „Theater“ - Detlof von Bories

- „Wandmalerei“ - Detlof von Bories

- „Freiheit“ - Grzegorz Szewczyk

- „Pfarrgemeinde“ - Michael Lauter

- „Nepomuk“ - Michael Behlen

 

Museum UHLsches Haus


Nach umfassender Renovierung wurde das Museum Uhlsches Haus am 15.12.2015 wieder eröffnet. Besuchen Sie unser Museum - Sie werden staunen!

 

Geöffnet:
Montag und Donnerstag
14.30 - 16.30 Uhr

Sonntag
15.00-17.00 Uhr

Eintritt frei!

Top-Aktuell

Reusch rettet 2017

25.11.2017 Haus Gylnheim

  • reusch2017

 

Kleiner Reiseführer 

Göllheim

  • vorst1

-erhältlich für 3,- EUR bei der Verbandsgemeinde-Verwaltung

Die nächsten Termine

Adventsfeier
Samstag, 02.12.17, 15:00 Uhr

Website durchsuchen

Werbung

Veranstaltungskalender

Letzter Monat November 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4 5
week 45 6 7 8 9 10 11 12
week 46 13 14 15 16 17 18 19
week 47 20 21 22 23 24 25 26
week 48 27 28 29 30

Anmelden