• image
  • image
  • image
Previous Next

a. Tore und Turm

Zwei Tore und ein Turm zeugen noch heute im alten Ortskern Göllheims von seiner interessanten Vergangenheit. Durchwandern Sie die Bögen doch einmal und lassen sich überraschen.

  • kerzenheimer tor

Das Kerzenheimer Tor

Daten an einer Tafel am Tor weisen darauf hin, dass das Tor 1776 erbaut wurde und dass es in Vorzeiten bewohnt war. Heute dient es als Kleine Galerie für interessante Ausstellungen, hauptsächlich zu den Göllheimer Märkten und dem Torbogenfest im August 

  • dreisener tor
                                                                                                                                                                          

Das Dreisener Tor

Das Dreisener Tor ist das zweite noch erhaltene Tor. Im Torbogen finden Sie das Erbauungsjahr 1781. Auch dieses Tor wurde, ebenso wie das Kerzenheimer Tor und das alte Rathaus (evang. Gemeindehaus) von dem Dreisener Architekten Johann Jost Sebastian geplant. Heute stehen die Räume dieses auch früher bewohnten bzw. als Gefängnis genutzten Torhauses leider leer.

  • ulrichsturm

Der Ulrichsturm

Neben den genannten Toren war das alte Göllheim auch von einem Ring von Türmen umgeben. Leider ist als einziges Exemplar von den ehemals fünf Türmen heute nur noch der Ulrichsturm erhalten. Auf einem Spaziergang, an der Katholischen Kirche vorbei in den sogenannten Rollgraben hinein hat der Besucher einen eindrucksvollen Blick über Göllheim.  

 

b.Kirchen

  • kath.kirche
 

Die Katholische Kirche St. Johannes- Nepomuk

Sie wurde in den Jahren 1909 bis 1911 erbaut. Diese große Hallenkirche im neuspätgotischen Stil hat ein interessantes Innere. Ein Besuch nach Absprache ist für interessierte Besucher immer zu empfehlen. ( Hochaltar und Seitenaltäre, Taufstein um 1500). St. Nepomuk hatte natürlich im alten Göllheim einen Vorgängerbau. Wenige Meter westlich stand bis 1911 die viel kleinere Heilig-Kreuz-Kirche, von 1811 bis 1815 aus Spenden erbaut.

 
  • ev.kirche

Die Protestantische Pfarrkirche

Von der mittelalterlichen Kirche ist noch der Turm aus dem 14. Jahrhundert weithin sichtbar erhalten. An der Südseite schließt ein Zierstein mit einer fünfblätterigen Rose ein Spitzbogenfenster ab. Sie ist Bestandteil des Wappens der Grafen von Eberstein, die 1241 das Kloster Rosenthal gründeten und ihm 1247 das Patronatsrecht der Göllheimer Kirche verliehen. Das heutige Kirchenschiff stammt aus dem 18. Jahrhundert. Über dem südlichen Eigangsportal finden Sie das Datum 1765. Auch hier lohnt sich eine Besichtigung: Orgelwerk der Firma Sauer, ehemalige Sakristei mit Sakramentshäuschen, Taufstein.

 

c. Denkmäler

 

 

  • knigkreuz

 Das Königkreuzdenkmal

Das Königkreuzdenkmal erinnert an den Tod des Königs Adolf von Nassau, der am 2. Juli 1298 der Überlieferung nach an dieser Stelle im Kampf gegen seinen Rivalen Albrecht von Österreich fiel. Wenn Sie sich für die historischen Umstände die zu dieser Schlacht führten interessieren, besuchen Sie bitte das Museum Uhlsches Haus. Dort erfahren Sie wichtige Details. Oder lesen im Kleinen Stadtführer" (?)nach

 

 

.

 

d. Symbolfiguren

Im alten Teil von Göllheim findet der Besucher drei Symbolfiguren aus Bronze nach Entwürfen von Theo Rörig. Sie sollen auf das Leben im früheren Dorf hinweisen, was machte ein Gänsehirt, ein Büttel" oder wen schützte der Nachtwächter?

 

 

Der Gänsehirt am neuen Markt

Die drei Gänse, die dem Hirten folgen stehen für die große schnatternde Schar, die einst der Göllheimer Gänsehirt aus dem Dorf heraus an den Gänseweiher an den heute bebauten Brübel führte.

 

 

  • gnsehirt

 

 

 

 

 

- - Gänsehirt" - Theo Rörig

 

 

 

 

Der Nachtwächter mit Hund vor dem Kerzenheimer Tor hält ein bronzener Nachtwächter mit Hund seit 1988 die Wacht.

Auch er soll an das frühere Gemeindeleben erinnern, als noch Nachtwächter zur Sicherheit der Bürger durch die Straßen zogen, Häuser und Lichter überwachten, für Ordnung und Ruhe sorgten!

 

 

  • nachtwchter

 

 

 

- Nachtwächter" - Theo Rörig

 

 

 

 

 

 

Der Gemeindediener

De Gemeindediener auch Büttel genannt schafft sich mit laut schallender Glocke Gehör, um wichtige Neuigkeiten der Gemeinde zu verkünden. Bekannntmachungggg...." schallte es laut und wichtig durch die Straßen. Auch war er für die Einhaltung der öffentlichen Ordnung verantwortlich. Wäre er nicht auch heute bisweilen nötig?

 

 

 

  • gemeindediener

 

 

 

- Gemeindediener" - Theo Rörig 

 

 

 

 

 

d. Historische Häuser

 

An zahlreichen historischen Gebäuden und Denkmälern sind im alten Ortskern Hinweistafeln angebracht, aus denen der Interessierte auf Details hingewiesen wird. Bummeln Sie doch mal durch den Ort. Hier zeigen wir nur einige Bespiele.

 

 

  • haus zimmermann

Das Haus Zimmermann (Hauptstraße 59 )

Aus dem 17. Und 18. Jahrhundert stammt dieser Fachwerkkomplex. Das Anwesen eines der ältesten Häuser Göllheims - wurde für eine großbäuerliche Familie errichtet und über viele Generationen von der Familie Zimmermann bewohnt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • haus gro

 

 

 

Das Haus Groß (Hauptstraße 68)

Das gegenüberliegende Haus Groß ist ein repräsentatives Beispiel für die Baukunst des 19. Jahrhunderts. Eine Inschrift über dem Torbogen deutet auf einen Umbau (1906) hin.

 

 

 

 

 

 

 

  • haus vogt
 

 

 

 

Das Anwesen Vogt (Hauptstraße  21)

 Hinter dem Kerzenheimer Tor als zweites Anwesen befindet sich dieses giebelständige, zweigeschossige Wohnhaus mit interessanten Fachwerkschnitzereien. Die alte Scheune - im rechten Winkel zum Wohnhaus - stammt aus dem Jahr 1757 und ist damit das älteste Gebäude dieses Dreiseithofes.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Museum UHLsches Haus


Nach umfassender Renovierung wurde das Museum Uhlsches Haus am 15.12.2015 wieder eröffnet. Besuchen Sie unser Museum - Sie werden staunen!

 

Geöffnet:
Montag und Donnerstag
14.30 - 16.30 Uhr

Sonntag
15.00-17.00 Uhr

Eintritt frei!

Top-Aktuell

Reusch rettet 2017

25.11.2017 Haus Gylnheim

  • reusch2017

 

Kleiner Reiseführer 

Göllheim

  • vorst1

-erhältlich für 3,- EUR bei der Verbandsgemeinde-Verwaltung

Die nächsten Termine

Adventsfeier
Samstag, 02.12.17, 15:00 Uhr

Website durchsuchen

Werbung

Veranstaltungskalender

Letzter Monat November 2017 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4 5
week 45 6 7 8 9 10 11 12
week 46 13 14 15 16 17 18 19
week 47 20 21 22 23 24 25 26
week 48 27 28 29 30

Anmelden